Schlagwort-Archive: Wirbelsäule

Wie Rollstuhlfahrer stehen statt zu sitzen

Einen tollen Ansatz zur Erhöhung der Mobilität für Rollstuhlfahrer habe ich bei Creax gefunden:
Ein Roboter hilft dem Rollstuhlfahrer aufzustehen und fährt ihn stehend umher.
1. Der Fahrer kann beide Hände benützen und viele Tätigkeiten ausüben, die ihm bisher nicht möglich waren.
2. Jeder Wirbelsäulengeschädigte sollte pro Tag etliche Aufstehübungen machen, die den meisten sehr schwer fallen. Sobald aber der Rollstuhlfahrer damit alle möglichen Dinge in der Wohnung erledigen kann, werden diese Übungen automatisch absolviert und Kreislauf, Blutdruck sowie Gleichgewicht verbessert.
3. Das Gerät (erinnert stark an Segway) benötigt nur 1/3 der Bodenfläche eines herkömmlichen Rollstuhls und ist daher sehr wendig.
4. Es ist eine starke psychologische Hilfe, da viele sozialen Kontakte auf Augenhöhe ermöglicht werden.

Kleingeister melden natürlich sofort: Zu schwer, um es mitzunehmen. Geht nicht über Schwellen oder unebenen Boden geschweige denn über Treppen. Kostet sicher zuviel. Vielleicht kippt es doch…

Nichtsdestotrotz: Das könnte die Basis für einen externen Stützkörper sein, der sicher noch leichter und flexibler werden wird – wahrscheinlich eines Tages als vollelektronische Rüstung Gehbehinderten eine wunderbare Hilfe sein kann!

Sehen Sie sich das Video an. Es besteht aus einem kurzen Part zum Einstieg und einem längeren Teil, falls Sie Details wissen möchten.


[youtube _gb5poTdUMg]

Brustkrebs radikal (an der Wurzel) bekämpfen

In der Wirtschaftswoche gelesen: Die Techniker der Carl Zeiss Meditec haben ein Verfahren gefunden, das die wochenlange Bestrahlung nach einer Brust-OP zumindest teilweise ersetzt, in sehr günstigen Fällen möglicherweise ganz entfallen lässt: Sie haben ein Bestrahlungsgerät Intrabeam entwickelt, das mobil in jeder Klinik ohne großen Sicherheitsaufwand eingesetzt werden kann. Der Clou: Noch während der Operation – nachdem der Tumor entfernt wurde, wird das kugelförmige Bestrahlungsgerät in die Wunde eingeführt und die Stelle, an der der Tumor vorher saß, direkt von innen bestrahlt (ca. 20-30 Minuten). Dies verlängert zwar die Operationszeit, schont aber die umliegenden Organe und verkürzt nachfolgende Bestrahlungen erheblich. Auch die Anschaffungskosten stehen in keinem Vergleich zu den großen Linearbeschleunigern, wo manchmal ‚mit Kanonen auf Spatzen‘ geschossen wird.

http://www.youtube.com/watch?v=Fb4P2abNmcI
[youtube Fb4P2abNmcI]

Wenn auch vorerst nur für Tumore bis zu einer Größe von 2cm geeignet, werden bereits andere Einsatzgebiete getestet. Am weitesten soll die Anwendung bei Tumoren in der Wirbelsäule sein. Neben den erheblichen Erleichterungen für die Patienten ergibt sich mit der neuen Methode auch eine radikale Kostensenkung in der Krebsbehandlung.

Keine Rückenschmerzen…

…haben die Massai in Afrika. Der Schweizer Karl Müller ist der Sache nachgegangen und hat festgestellt, dass die Massai eine bestimmte Art beim Gehen haben, die die Wirbelsäule entlastet. Und die Bildung weiterer Stützmuskel am Rücken und über den Fußknöcheln fördert. Begünstigt wird das Ganze natürlich noch dadurch, dass die Massai sich hauptsächlich barfuß auf dem weichen Sandboden bewegen. Bei Menschen, die sich mit herkömmlichen Schuhen (mit gerader Sohle) auf hartem Untergrund bewegen, verkümmert ein Teil der vorher erwähnten Muskulatur.mbtschuh.jpg

Da sich am harten Untergrund (meist Asfalt oder Beton) wenig ändern lässt, hat Müller darüber nachgedacht, wie er den weichen Boden simulieren könnte. Und ist auf die Idee mit einer halbrunden Sohle gekommen. Er hat daraus die Masai Barefoot Technology (MBT) entwickelt und eine Reihe von Schuhtypen entworfen. Die positive Wirkung kann ich nur bestätigen, seit ich zwei bis drei Mal in der Woche meine MBT-Schuhe beim Nordic Walken anziehe. Mein durch einen Bandscheibenvorfall angegriffenes Kreuz reagiert darauf sehr positiv und ich habe keinerlei Schmerzen mehr!

Natürlich ist das Ganze gewöhnungsbedürftig – aber es hilft wirklich!

[TRIZ-Lösungsprinzip Nr. 14: Krümmung]
[Foto: MBT]

Aktualisierung 11.05.2012: Leider, leider hat MBT in der Schweiz Konkurs angemeldet! Ich bin nach wie vor begeistert und werde sehen, ob ich schnell noch ein Paar kaufen kann…aber keine gefälschten!