Schlagwort-Archive: fliegen

Die fantastische Welt der Drohnen

Die Zustellung von Ware mit Drohnen wurde zwar in den USA gerade abgeschmettert, sodass Amazon und Konsorten noch warten müssen, aber der Vormarsch von Drohnen (selbstgesteuert) und Quadrocoptern (von Menschen gesteuert) ist nicht mehr aufzuhalten. Zur Landvermessung, für Filmaufnahmen, zur Überwachung von Anlagen usw., es gibt bereits unglaublich viele Ideen, wo man die fliegenden Dinger einsetzen kann. Und dabei manchmal sogar noch ordentlich Geld spart! Architekten entwerfen bereits ganze Stadtteile, in denen es Extraflugzonen für Drohnen gibt und Häuser, wo Quadcopter in jedem Stockwerk eine Andockstation zum Aufladen und eine Abladestation für Ware vorfinden. Auch im Sport gibt es interessante Forschungsarbeit: Dazu ein tolles Video, was bereits heute möglich ist!

Das fliegende Auto

Erst vor wenigen Wochen fiel in einer Diskussion der Satz: „Natürlich können Autos nicht fliegen!“ Ein paar Tage später sah ich das Video vom AeroMobil 3.0 aus der Slowakei. Ja, warum eigentlich nicht? Autos können ja auch schwimmen und seit kurzem selbst fahren. Natürlich ist das fliegende Auto eher ein Spleen (es ist dafür auch ein Pilotenschein nötig), das selbst fahrende aber durchaus für einen großen Personenkreis gedacht.

Angeblich hatte schon Henry Ford vorausgesagt, dass Autos eines Tages auch fliegen könnten. Es ist dies nur ein Beispiel mehr, wofür vielen Menschen die Fantasie fehlt. Genausowenig hätten wir uns vor einigen Jahren vorstellen können, dass wir Mobiltelefone besitzen, die uns das Wetter anzeigen, unsere Mails und ob das Restaurant ums Eck heute geöffnet hat. Meist können wir damit auch schon die Speisekarte ansehen. Und in manchen Restaurants auch das Essen bereits elektronisch vorbestellen.


Erfolgsrezept für Start-ups

Wie kann ich das Risiko bei meiner Geschäftsidee minimieren? Ich mache mit wenig Aufwand von meinem Produkt Prototypen mit dem 3D-Printer und stelle mein Produkt bei kickstarter für 45 Tage ein. So weit so gut. Aber wie schaffe ich es z.B. nach 12 Tagen statt der angepeilten USD 10.000,- bereits USD 252.861,- eingesammelt zu haben?

1. Ich vermittle Fluggefühl: Ich schaffe eine leicht zu bedienende App, um jedermann mit seinem Smartphone zum Piloten werden zu lassen.

2. Ich zeige die Welt aus einer anderen Perspektive:  Du kannst eine Kamera auf deinem Mini-Hubschrauber platzieren und Videos aus der Luft in Echtzeit machen.

3. Ich personalisiere das Fluggerät: Jeder Käufer entscheidet selbst, wie sein Fluggerät aussieht (durch 3D-Printing).

4. Ich ködere Hacker: Das Produkt ist Open Source, du kannst es ändern wie du willst.

5. Es ist kein Löten nötig: In wenigen Minuten kannst du deinen persönlichen Helicopter zusammenstecken.

So sieht das Basisset aus:
kickstarter-hexcopter-2013-2.JPG

So könnten Speziallösungen aussehen:
kickstarter-hexcopter-2013-1.jpg

Und so lasse ich es fliegen:
kickstarter-hexcopter-2013-3.jpg

Ich bin sicher, dass dieses Produkt am Ende die Millionengrenze in US-Dollar knacken wird! Es hat jetzt schon 2.389 Unterstützer und 136 Kommentare, also Wünsche und weitere Ideen, um das Produkt noch besser zu machen. D.h. es wird direkt „in der Crowd“ fertiggestellt! Außerdem werden die Gründer auf ihrer Homepage eine Unmenge zusätzlicher Ausstattung anbieten, mit der man seinen Hexcopter noch aufmotzen kann: Also ist Zusatzgeschäft garantiert. Wahrscheinlich kann man sich diese Teile bald auch selbst auf seinem Homeprinter ausdrucken (den man bei Kickstarter als einer der ersten bestellt hat).

Aktualisierung: Der Copter hat zwar nicht die Million geschafft, aber immerhin fast 564.000 USD! Das ist auch nicht schlecht beim ursprünglich anvisierten Ziel von 10.000 USD.

[Fotos: Kickstarter]