Eine Karte für alle

7:23 pm Banken, Dienstleistungen, Elektronik

coin-300x140.png

Was meine Studenten an der Fachhochschule Salzburg bereits in unterschiedlichen Semestern als Projektarbeit erfunden haben, wird jetzt gerade in Amerika Wirklichkeit und soll Mitte dieses Jahres endgültig an den Start gehen: Die universelle Karte, die alle anderen Kredit- und Kundenkarten vereint. Mittlerweile ist ja der Wust an Kreditkarten, den jeder mit sich herumschleppt, schon wirklich ärgerlich geworden. Deshalb bin ich schon sehr gespannt, ob diese Lösung, die angeblich bei der Vorausbestellung nach 40 Minuten schon 50.000 USD Umsatz erreicht hatte, auch außerhalb der USA klaglos funktioniert.

Leider lässt sich derzeit in die Karte namens “One Coin for All” noch keine wiederaufladbare Batterie einbauen. Deshalb wird die Lebensdauer der Karte auch nur mit ca. 2 Jahren angegeben und diese muss dann wieder neu gekauft werden. Was bei einem angestrebten Preis von 100 USD doch heftig ist. Die Vorausbesteller bekommen die Karte allerdings noch um 55 USD inklusive Zustellung.

Die Funktionen sind im folgenden Video recht schön beschrieben.

http://www.youtube.com/watch?v=w9Sx34swEG0

[Quelle: bizforward]

Ebenfalls interessant

3 Kommentare
  1. Anonymous :

    Datum: 26. Februar 2014 um 21:52

    Klasse, und vor allem soooo neu die Idee… Und da man diese Karte verlieren kann und dann aufgeschmissen wäre, implantieren wir uns doch gleich einen RFID-Chip! Wollen Sie uns verarschen, oder sind Sie ein Mitspieler dieser NWO-Scheiße???!!!

  2. innokaan :

    Datum: 27. Februar 2014 um 13:00

    Die Karte funktioniert nur zusammen mit einem Smartphone (App). Sobald sich die Karte weiter vom Smartphone entfernt (gestohlen oder verloren wird), wird sie deaktiviert. Alle Daten sind in der Cloud gespeichert. Auch wenn das Smartphone verloren geht, alle Daten können aus der Cloud wieder auf ein neues Smartphone überspielt werden. Wenn wir alle unsere Karten verlieren, müssen wir alle einzeln sperren lassen, verlieren wir “One Coin”, sperrt sie sich von selbst - innerhalb weniger Minuten.

  3. Franz Reich :

    Datum: 16. Juli 2014 um 16:05

    Der Preis für die Karte ist wirklich ziemlich hoch. Auf der anderen Seite - die Karte erspart einem einiges an Schleppen, Heraussuchen …
    Danke auch für die Infos bei Verlust der Karte: Wäre auch meine Frage gewesen.

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar

Diese Tags kannst du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>