Gib‘ dir ’ne Gurke!

Foto: SpreewaldhofEs war letzten Sommer bei einer Konferenz in Frankfurt, als der ‚Querdenker‘ Dr. Peter Kreuz einige interessante Beispiele für Innovationen vorstellte. Dabei erwähnte er auch ein Unternehmen, das seit mehreren Generationen (schon in der DDR) die berühmten ‚Spreewälder Gurken‘ ganz traditionell in Gläser abfüllt. Nun war diese Firma (SPREEWALDHOF) im Jahr 2000 über Ihren Schatten gesprungen und hatte sich angeschickt, aus der klassischen Gurke eine Szeneprodukt zu machen.

Sie entwickelte ein Konzept, um die berühmte ‚Spreewälder Gurke‘ zum Kultsnack zu machen und füllte 1 (einzige) Gurke in eine ansprechende Dose. Ringpull-Weißblech-Dose, Zielgruppe, Absatzkanäle, Preiskonzept – alles einem weltbekannten Szenegetränk (das Flügel verleiht) sehr ähnlich, aber für die eigene Branche ein absoluter ‚Durchbruch‘.

Heute können Sie in Szenelokalen ‚GET ONE!‘ zwischen drei Geschmackrichtungen (Normal – die Grüne, Dill – die Gelbe oder Knoblauch – die Rote) zum Preis zwischen EUR 1,50 und 2,20 wählen. Oder direkt auf der Homepage um EUR 1,00 bestellen.

2 Gedanken zu „Gib‘ dir ’ne Gurke!

  1. War unlängst wieder auf der Site vom Spreewaldhof. In meinem Beitrag vom 2. Juni hatte ich ja schon erwähnt, dass mich das Konzept von GET ONE (1 Spreewaldgurke in der Dose) sehr stark an ein Szenegetränk (das Flügel verleiht) erinnert. Wirklich bekannt geworden ist das Flügelgetränk allerdings erst durch seine ‚Mischungen‘. Und was finde ich jetzt auf oben erwähnter Site in einem PopUp (http://www.spreewaldhof.de/?ID=12)? Pepino, den neuen Gurken-Cocktail:
    · 2 cl Gurkenwasser
    · 3 cl Nordhäuser-Doppelkorn
    · 2 cl Curacao Green
    · fein geschnittenen Dill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.